KKH Bergstrasse
KKH Bergstrasse
 

Stichwortsuche


Gesunde Bergstraße 29.01.2019

Keine Angst vorm Doktor


"Gesunde Bergstraße - Medizin auf den Punkt" // Mit den Chefärzten Professor Dr. Schneider und PD Dr. Kalenka sprechen am 29. Januar im Kurfürstensaal in Heppenheim ein Chirurg und ein Anästhesist über die Arbeit im OP des Kreiskrankenhauses Bergstraße // Forum zum Dialog

KREIS BERGSTRASSE | Januar 2019 |Neues Jahr, neue Themen.

Nach der Premiere 2018 und zwei Folgeveranstaltungen im gleichen Jahr, erlebt die Reihe "Gesunde Bergstraße - Medizin auf den Punkt", initiiert vom Kreiskrankenhaus Bergstraße, nun eine Fortsetzung. Die Bilanz nach dem ersten Jahr ist bei den Verantwortlichen durchweg positiv. Das Format, in dem Vortrag, Dialog zwischen Zuhörern und ärzten sowie Interviews mit den Medizinern und mit Betroffenen Platz haben, findet Anklang. Die erste Veranstaltung 2019 ist am 29. Januar (Dienstag), Thema: "Der richtige Schnitt – moderne OP-Techniken und Anästhesie". Veranstaltungsort: Kurfürstensaal des Kurmainzer Amtshofs in Heppenheim, Amtsgasse 5. Beginn ist um 18.30 Uhr, Ende gegen 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Der Abend gibt Einblick in die Arbeit in den OP-Sälen des Kreiskrankenhauses Bergstraße in Heppenheim. Mit Professor Dr. Lutz Schneider, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie des Hauses, und PD Dr. Armin Kalenka, Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin, stehen zwei ausgewiesene und über die Region hinaus geschätzte Experten Rede und Antwort, sprechen über die Entwicklung der Chirurgie und Anästhesie hin zum heutigen Stand, über Sicherheitskriterien und über ihr Berufsverständnis. Routine und komplexe Fälle liegen bei der Arbeit im OP oft dicht beisammen. Dank der rasanten Entwicklung in Forschung und Wissenschaft sowie bei  Operationstechnologien kann heutzutage in Kliniken wie dem Kreiskrankenhaus Bergstraße ein umfassendes Leistungsspektrum sehr unterschiedlicher Eingriffe, offen wie auch minimalinvasiv, realisiert werden. Wichtig sind dabei die individuelle Betrachtung eines jeden Patienten und das funktionierende Miteinander aller Beteiligten, also auch des Operateurs und des Anästhesisten. Wie aber läuft eine Operation ab? Beim Patientenforum geben die beiden Fachmediziner Antworten. Sie möchten nachhaltige Aufklärung schaffen, mit Mythen, die sich rund um die Arbeit hinter den OP-Türen ranken, aufräumen und ängste nehmen.

Kein Mensch, das wissen Professor Dr. Schneider und Dr. Kalenka, lässt sich gerne operieren, doch in der modernen Medizin bietet sich die Chancen auf Heilung bei Befunden, bei denen dies vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen ist. Mitentscheidend aber ist, dass Patienten Hemmschwellen überwinden und sich den Themen Krankheit und Heilung stellen. Eben da setzt die noch junge Reihe "Gesunde Bergstraße - Medizin auf den Punkt" an. Quer durch die Fachbereiche soll in jährlich drei bis vier Veranstaltungen über Schwerpunktthemen gesprochen werden, wobei der Prävention ebenso Gewicht zukommt wie der Therapie im Akutfall. Das Kreiskrankenhaus Bergstraße, das als regionale Einrichtung unter dem Dach des Universitätsklinikums Heidelberg arbeitet, unterstreicht mit dem Informations- und Gesprächsangebot, dass es nicht nur zentrale medizinische Versorgungseinrichtung für den Kreis Bergstraße und das Umland ist, sondern auch ein nach außen offener Ratgeber der Bevölkerung in Gesundheitsfragen. In der Reihe "Gesunde Bergstraße – Medizin auf den Punkten" sind es vor allem die Chefärzte des Hauses, die im Wechsel zu Wort kommen. Aber auch Professoren des Heidelberger Universitätsklinikums und andere Spezialisten sind dabei.

Die Themen und Referenten in diesem Jahr:


"Der Rücken - eine Fehlkonstruktion?", PD Dr. Peter Arnold, Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße, 11. April, Multimax Karl-Kübel-Schule Bensheim (Berliner Ring 34-38).


 "Wechseljahre - Auftakt für eine neue Lebensphase", Dr. Ursula Hurst, Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus Bergstraße, 4. Juni, Kurfürstensaal im Kurmainzer Amtshof Heppenheim (Amtsgasse 5).


"Von der Kunst des Pillenschluckens - der Weg zur richtigen Medikation", Professor Dr. Walter Haefeli, ärztlicher Direktor Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie, Universitätsklinikum Heidelberg, 24. Oktober, Multimax Karl-Kübel-Schule Bensheim (Berliner Ring 34-38).


Auch diese Veranstaltungen beginnen jeweils um 18.30 Uhr und enden gegen 20.30 Uhr.

Das Kreiskrankenhaus im Internet:
www.kkh-bergstrasse.de


 

FüR DEN VERANSTALTUNGSKALENDER

 "Der richtige Schnitt - moderne OP-Techniken und Anästhesie", eine Veranstaltung aus der Reihe "Gesunde Bergstraße - Medizin auf den Punkt" des Kreiskrankenhauses Bergstraße, 29. Januar (Dienstag), 18.30 Uhr, Kurfürstensaal im Kurmainzer Amtshof, Amtsgasse 5, Heppenheim. Referenten: Professor Dr. Lutz Schneider, Chefarzt Allgemein und Viszeralchirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße, und PD Dr. Armin Kalenka, Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin am Kreiskrankenhaus Bergstraße.

 

Partner der Veranstaltung

Die Reihe "Gesunde Bergstraße - Medizin auf den Punkt" veranstaltet das Kreiskrankenhaus Bergstraße gemeinsam mit dem "Starkenburger Echo", der in Heppenheim ansässigen Zeitung der Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM). Echo-Redaktionsleiter Tim Maurer moderiert die Abende.

 


Prof. Lutz Schneider und Dr. Armin KalenkaProf. Lutz Schneider und Dr. Armin KalenkaKRANKENHAUSäRZTE geben Einblick in ihre Arbeit im OP. Beim nächsten Abend der Veranstaltungsreihe "Gesunde Bergstraße - Medizin auf den Punkt" des Kreiskrankenhaus Bergstraße sprechen Professor Dr. Lutz Schneider (links), Chefarzt der Anästhesie und Viszeralchirurgie, sowie PD Dr. Armin Kalenka, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin, über "Der richtige Schnitt - moderne OP-Techniken und Anästhesie". Die Veranstaltung ist am 29. Januar (Dienstag) im Kurfürstensaal des Kurmainzer Amtshofs in Heppenheim, Beginn ist um 18.30 Uhr, Ende gegen 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

                            Foto: Kreiskrankenhaus Bergstraße/Thomas J. Zelinger

                                            

   

 ClarCert

  Seite drucken

 

 Startseite | Kontakt | Anfahrt | Sitemap | Datenschutz  | Impressum