Presse &… Presse 06.04.2018 Wechsel an…

Wechsel an der Spitze des Medizinischen Versorgungszentrums in Lindenfels

Aktuelles und Pressemitteilungen | 06.04.2018

Medizin vor Ort: Wechsel an der Spitze des Medizinischen Versorgungszentrums in Lindenfels

Karl Andreas Berg gibt ärztliche Leitung an Elvira Horlbeck und Dr. Wladlena Hickel ab und zieht sich aus Altersgründen aus dem Tagesgeschäft in der Einrichtung zurück

LINDENFELS | Februar 2018 | An der Spitze des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Lindenfels wird in diesen Tagen ein Wechsel vollzogen. Der Internist Karl Andreas Berg gibt die Ärztliche Leitung der Einrichtung an Elvira Horlbeck und Dr. Wladlena Hickel ab. Horlbeck ist Allgemeinmedizinerin und seit 2011 im MVZ, die Gynäkologin Dr. Hickel arbeitet seit dem vergangenen Jahr in der Einrichtung. Karl Andreas Berg zieht sich auf eigenes Betreiben aus Altergründen aus dem Tagesgeschäft als Arzt zurück, bleibt dem Versorgungszentrum aber weiter verbunden: Er steht künftig als Urlaubsvertretung zur Verfügung.

Berg war maßgeblich an der im vergangenen Jahr vollzogenen Neuaufstellung des MVZ beteiligt. Zuvor arbeitete er als Chefarzt der Inneren Medizin und der Intensivmedizin am Luisenkrankenhaus in Lindenfels und war in der Position als Ärztlicher Direktor 2010 für die ersten Gründung des MVZ federführend mit verantwortlich. Mit der Schließung des Krankenhauses folgte die Weichenstellung zum Wechsel in das Medizinische Versorgungszentrum. Dort übernahm er im vergangenen Jahr zeitgleich mit der Eröffnung neuer Räume der Einrichtung an der Nibelungenstraße (Hausnummer 81) einen Arztsitz und die Ärztliche Leitung. Vorangegangen war die Übernahme des Versorgungszentrums durch das zum Heidelberger Universitätsklinikum gehörende Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim. Zuvor drohte dem MVZ das Aus.

„Herr Berg hat maßgeblichen Anteil an der Umsetzung des neuen MVZ-Konzepts in Lindenfels und war eine sehr wertvolle Unterstützung beim Neuaufbau der Einrichtung erklärt Geschäftsführerin Miriam Blumenstock. Dominik Eberhardt, ebenfalls Geschäftsführer, fügt an: „Dass er nun etwas kürzertreten möchte, finden wir natürlich schade. Selbstverständlich respektieren wir seine Entscheidung und freuen uns zugleich, dass er uns als Urlaubsvertretung verbunden bleibt.“ Unisono wünschen Blumenstock und Eberhardt dem Arzt alles Gute für den nun beginnenden neuen Lebensabschnitt mit mehr Zeit fürs Private.

Zugleich zeigt sich das Geschäftsführer-Duo erfreut, dass die Nachfolge in der Ärztlichen Leitung der Lindenfelser Einrichtung unkompliziert gelöst werden konnte und ein reibungsloser wie fließender Übergang möglich ist. „Mit der nun gefundenen Lösung lässt sich der eingeschlagene Weg ohne große Veränderungen weitergehen. Das ist gut so. Zugleich erfahren die Patienten auch künftig die bekannte umfassende Versorgung und Betreuung“, so Eberhardt.

Das MVZ ist seit 2010 eine feste Größe in der medizinischen Versorgung im vorderen Odenwald. Nachdem die Einrichtung unter Führung des Kreiskrankenhauses wieder auf solide Beine gestellt werden konnte, blicken die Verantwortlichen zuversichtlich nach vorne. „Wir sehen, dass das Versorgungszentrum in seiner jetzigen Form angenommen wird.“, bilanziert Blumenstock die Situation elf Monate nach der Eröffnung der neuen Räume. Das Medizinische Versorgungszentrum

Lindenfels im Internet:
www.mvz.kkh-bergstrasse.de 

 

Kreiskrankenhaus Bergstraße
eine Einrichtung des
Universitätsklinikums Heidelberg
Viernheimer Straße 2
64646 Heppenheim
Telefon 06252-701-0

Bei Rückfragen von Journalisten:
Miriam Blumenstock
Referentin der Geschäftsführung
Viernheimer Str. 2, 64646 Heppenheim
Tel.: 06252 701-333
E-Mail: miriam.blumenstock(at)kkh-bergstrasse.de