Presse &... Presse 22.08.2019 Wenn das...

Wenn das Treppensteigen zur schmerzenden Angelegenheit wird

Aktuelles und Pressemitteilungen | 22. August 2019

Patientenforum des Kreiskrankenhauses Bergstraße rückt am 30. August (Freitag) die Kniearthrose in den Fokus // Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie PD Dr. Arnold spricht über aktuelle Behandlungsmethoden

KREIS BERGSTRASSE | August 2019 | Treppe hoch, Treppe runter – für einen gesunden Menschen kein Problem. Mit Arthrose im Knie ist die Situation aber oft schon eine ganz andere. Treppensteigen kann zum Problem werden. Und selbst das ganz normale Gehen, im Haushalt, beim Arbeiten, beim Einkaufen, wird für viele zunehmend zur Last, weil die Beweglichkeit vermehrt eingeschränkt ist und Schmerzen zunehmen. Beim nächsten Patientenforum am Kreiskrankenhaus Bergstraße rückt der Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie, PD Dr. Peter Arnold, die Kniearthrose ins Zentrum der Betrachtung. Sein Thema: „Aktuelle Behandlung der Arthrose des Kniegelenks“. Termin des Forums ist der 30. August (Freitag). Die Veranstaltung ist im Casino des Kreiskrankenhauses in Heppenheim, Viernheimer Straße 2, Beginn 14.30 Uhr, Ende gegen 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit den Patientenforen hat das Kreiskrankenhaus eine Veranstaltungsreihe etabliert, die viel Zuspruch findet. Ursachen, Symptome und Therapien weitverbreiteter Krankheiten und Leiden sind Themen. Die Nachmittage für Betroffene und andere an moderner Medizin Interessierte bieten Platz für Vorträge und Gelegenheit, mit Fachärzten ins Gespräch zu kommen.

Dr. Arnold hat die Behandlung der Kniearthrose zu einer der Spezialitäten seiner Fachabteilung gemacht. Der orthopädische Chirurg ist als Experte über die Region hinaus gefragt. Arthrose ist ein voranschreitender Knorpelverschleiß in Gelenken, der Wassereinlagerungen und Entzündungen zur Folge hat. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Anfangs ist bei Betroffenen oft nur ein leichtes Hinken zu erkennen, doch mit voranschreitendem Verschleiß wird die Mobilität mehr und mehr eingeschränkt.

In früheren Jahren waren die Behandlungsmöglichkeiten gegenüber heute deutlich begrenzt. Medikamente minderten den Schmerz, viel mehr konnten Ärzte für Betroffene nicht tun. In den zurückliegenden Jahren hat die Medizin aber auch hier enorme Fortschritte gemacht. Heilen lässt sich Arthrose zwar nicht, doch ein Voranschreiten kann gebremst, im günstigsten Fall weitgehend aufgehalten werden. Medikamente und Physiotherapie sind die ersten Therapieansätze. Sind konservative Behandlungen nicht mehr zielführend, empfehlen Spezialisten wie Dr. Arnold ein Implantat. Die Endoprothetik, der Austausch des geschädigten natürlichen Gelenks gegen ein künstliches Gelenk, hat in den zurückliegenden Jahren enorme Fortschritte gemacht. Dank hochentwickelter Materialien sind Implantate heutzutage ebenso belastbar wie natürliche Gelenke. Eingepasst wird das Gelenk am Kreiskrankenhaus von Dr. Arnold und seinem Team mit Hilfe computergestützter Navigation. Ein Verfahren, das bislang nur an wenigen Kliniken in Deutschland angewandt wird und ein auf den Bruchteil eines Millimeters genaues Einsetzen des künstlichen Kniegelenks zulässt. Zudem werden in Heppenheim spezielle Frauenknie, die der Anatomie des weiblichen Gelenks gerecht werden, eingepasst.   

Wie aber sind künstliche Gelenke konstruiert? Welche Materialien werden verwendet? Wie geht die Operation vonstatten? Und welche Reha-Maßnahmen sind angeraten? Hierüber spricht Dr. Arnold beim Patientenforum, ebenso wie er die Arthrose in ihren Ausprägungen sowie Ursachen erklärt. Das Patientenforum spannt somit einen weiten Bogen zum Thema.      

WEITERE PATIENTENFOREN DER ORTHOPÄDIE UND UNFALLCHIRURGIE AM KREISKRANKENHAUS BERGSTRASSE IN DIESEM JAHR

Mit den Patientenforen bietet die Orthopädie und Unfallchirurgie des zum Heidelberger Universitätsklinikum gehörenden Kreiskrankenhauses Bergstraße in Heppenheim eine Veranstaltungsreihe, in der über das Jahr hinweg weitverbreitete Leiden und Krankheiten in den Fokus gerückt werden. Folgende Foren stehen in diesem Jahr noch auf dem Veranstaltungskalender:

  • 18. Oktober, „Endoprothetik der Hüftgelenke beim jüngeren Menschen“, Leitender Oberarzt Dr. Joachim Weber.
  • 22. November „Sportverletzung des Knies und Sprunggelenks“, Leitender Oberarzt Dr. Wolfgang Armbruster.

Alle Veranstaltungen beginnen um 14.30 Uhr. Veranstaltungsort ist das Casino des Kreiskrankenhauses in Heppenheim (Viernheimer Straße 2). Der Eintritt ist frei.

DAS KREISKRANKENHAUS BERGSTRASSE IM INTERNET

www.kkh-bergstrasse.de

FÜR DEN VERANSTALTUNGSKALENDER

„Aktuelle Behandlung der Arthrose des Kniegelenks“, Patientenforum der Orthopädie und Unfallchirurgie am Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim, Viernheimer Straße 2, Vortragsveranstaltung für Betroffene und andere Interessierte mit Chefarzt PD Dr. Peter Arnold, 30. August (Freitag), 14.30 Uhr, Casino des Kreiskrankenhauses. Eintritt frei.

Kreiskrankenhaus Bergstraße
eine Einrichtung des
Universitätsklinikums Heidelberg
Viernheimer Straße 2
64646 Heppenheim
Telefon 06252-7010

Bei Rückfragen:
Jennifer Knapp
Telefon 06252-701693

V.i.S.d.P
Daniel Frische
Geschäftsführer

PD Dr. Peter Arnold hat beim Patientenforum der Orthopädie und Unfallchirurgie des Kreiskrankenhauses Bergstraße am 30. August (Freitag) die Kniearthrose im Blick. Der Chefarzt spricht im Casino des Krankenhauses in Heppenheim, Viernheimer Straße 2, über aktuelle Behandlungsmethoden. Beginn ist um 14.30 Uhr, Ende gegen 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. © Kreiskrankenhaus Bergstraße / Thomas J. Zelinger