An der Bergstraße in guten Händen - Kreiskrankenhaus Bergstraße


Aktuelles


Das Kreiskrankenhaus Bergstraße

Als Klinik in der Region und mit dem Universitätsklinikum Heidelberg als starkem Partner stehen wir mit moderner Medizin, exzellenter Pflege und menschlicher Zuwendung in Gesundheitsfragen immer an Ihrer Seite.

News & Aktuelles

  • Psychoonkologin Dr. Tonja Deister im Interview mit dem Bergsträßer Echo über ihre Hilfe bei Brustkrebspatientinnen

    | 21.10.2021

    In gemeinsamen Gesprächen kümmert sich Dr. Tonja Deister um das Seelenleben der Patientinnen.

    Artikel lesen
  • Deutsche Gefäßchirurgen spenden an Heppenheimer Verein zur Bewegungsförderung

    | 19.10.2021

    Die Ärzt*innen spenden ihr Startgeld beim Charity-Lauf im Rahmen der gefäßchirurgischen Jahrestagung/ Das Geld kommt der vom Kreiskrankenhaus Bergstraße mitinitiierte Laufgruppe für Betroffene mit Schaufensterkrankheit zugute.

     

    Artikel lesen
  • Wenn es ums Stillen geht, tut Hilfe manchmal gut

    | 05.10.2021

    Die Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus begleitet die diesjährige Weltstillwoche mit einigen Initiativen und Aktionen, um auf das Thema Stillen ab dem ersten Moment Aufmerksam zu machen. Nicht nur zur Weltstillwoche stehen speziell geschulte Mitarbeiter*innen an der Geburtsklinik des Kreiskrankenhauses Bergstraße Müttern unterstützend zur Seite.

    Artikel lesen

Termine & Events

Am Kreiskrankenhaus Bergstraße finden regelmäßig Veranstaltungen für Patienten, Ärzte oder Mitarbeiter statt, die der Weiterbildung, Information oder dem Dialog dienen.

  • 850

    Mitarbeiter
  • 280

    Betten
  • 15200

    Stationäre Patienten
  • 5500

    Operationen

Aktuelles zur Baustelle

Bild: Thomas J Zelinger

Ein weiteres Etappenziel wurde im Juli 2021 erreicht: Der Umzug der Chefarztbereiche Orthopädie und Unfallchirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie sowie Anästhesie inklusive zugehöriger Untersuchungszimmer und Sekretariate vom Obergeschoss in das Erdgeschoss wurde abgeschlossen. Auf 1.220 Quadratmetern sind dort bestehende Räumlichkeiten in moderne und helle Architektur um- und ausgebaut worden, die früher von der Verwaltung genutzt wurden. Im Obergeschoss verbleiben zunächst die Chefarztbereiche der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie die Innere Medizin II, zu der die Kardiologie sowie die Chest Pain Unit/ Stroke Unit gehören. Beide Fachabteilungen werden im Zuge der weiteren Umbauarbeiten neue Räume erhalten.

Auch die Innere Medizin I, zu der die Gastroenterologie und Endoskopie zählen, hat im Zuge dieser Sanierung neue Räumlichkeiten bekommen. Deren Chefarztbereich ist im Obergeschoss geblieben, hat jetzt aber seinen Platz in direkter Nachbarschaft zu den neuen hochmodernen Untersuchungs- und Behandlungsräumen der Gastroenterologen. Vieles wurde modernisiert und erneuert, wie beispielsweise der Einbau spezieller Trockenschränke für Endoskopiegeräte.

Bild: Thomas J Zelinger

Nachdem die Komplettsanierung des südlichen Gebäudeteils abgeschlossen ist, konnte das Kreiskrankenhaus ab dem 11. September 2020 im Erdgeschoss eine neue Bettenstation in Betrieb nehmen und die neuen Räume für unsere Chest Pain Unit und Stroke Unit im ersten Obergeschoss einweihen. Baubeginn war im September 2018. Nach somit 24 Monaten Bauzeit hat der Umbau des Gebäudeteils rund 8,5 Millionen Euro gekostet. Die neue Bettenstation im Erdgeschoss (zukünftig Station 4) hat auf 875 qm Nutzfläche 16 Zweibett- und 1 Einzelzimmer mit insgesamt 33 Betten. Zudem befinden sich auf der Station ein Adipositas-Bereich, der über ein Ein-Bett-Zimmer verfügt. Auf der neuen Chest Pain und Stroke Unit stehen den Patientinnen und Patienten große geräumige Zweibettzimmer zur Verfügung. Die technische Verbauung ist auf dem neuesten Stand und bietet eine optimale Versorgung und Überwachung der Patienten. 

Die neuen Stationen sind als Einheit konzipiert und erstrahlen nicht nur in neuem Glanz, sondern halten auch viele technische Modernisierungen bereit: Jedes Zimmer besitzt ein eigenes Bad mit stilvollen und barrierefreien Duschkabinen und ist zweckmäßig mit großen Schränken und einem Schließfach ausgestattet. Eine neue Lüftungsanlage kühlt bei Bedarf die Außenluft um mehrere Grad ab und sorgt somit auch im Sommer für ein angenehmes Raumklima. An den Fenstern angebrachte Außenjalousien bieten zusätzlichen Sonnenschutz. Helle Farben und ein warmes Beleuchtungssystem schaffen auf den Fluren und in den Zimmern eine angenehme Atmosphäre.

Bild: Marcus Bachmann

Im Oktober 2017 konnten wir mit der Eröffnung unseres Bettenersatzbaus den ersten Meilenstein der umfassenden Generalsanierung verzeichnen. Lichtdurchflutete Räume, 34 neue Patientenzimmer sowie kleine Waschräume in Ein- und Zweibettzimmern sollen den Aufenthalt unserer Patienten noch angenehmer gestalten. Gerade im Krankenhaus trägt ein solches Wohlfühlgefühl-Ambiente maßgeblich zur Heilung bei. Der Bettenersatzbau dient im Rahmen unserer Generalsanierung als Rotationsstation für die weiter zu sanierenden Abteilungen sowie als Wahlleistungsstation.

Die Erneuerung des Kreiskrankenhauses erfolgt in mehreren Bauabschnitten. So lässt sich der Klinikbetrieb ohne Einschränkungen aufrechthalten. Nach heutigem Planungstand sollen die Arbeiten 2026 abgeschlossen sein. Begonnen wurde im Frühjahr 2016 mit dem Bau eines neuen, inzwischen in Betrieb genommen Bettentrakts. Unter anderem werden in den Folgejahren der komplette Operationsbereich und die Intensivstation, der Schockraum mit integriertem CT und die Notaufnahme saniert.