Für Patienten Stationäre Behandlung … Aufnahme

Aufnahme

Bitte beachten Sie folgende Informationen zu Ihrer stationären Behandlung, damit unsere Mitarbeiter in der Verwaltung Ihren Aufenthalt optimal organisieren können. Bei der stationären Aufnahme werden einige persönliche Daten von Ihnen erhoben. Diese brauchen wir unter anderem, um die Behandlungskosten mit Ihrer Krankenkasse zu verrechnen. Dabei achten wir darauf, alle Datenschutzbestimmungen strikt einzuhalten und Ihre Daten immer absolut vertraulich zu behandeln. Im Rahmen der Aufnahme erhalten Sie den Behandlungsvertrag mit Hinweisen zur Datenbearbeitung beziehungsweise zu Wahlleistungsvereinbarungen. Ihr Krankenhausaufenthalt regelt sich nach den allgemeinen Vertragsbestimmungen und dem Pflegekostentarif, den Sie bei der Patientenaufnahme einsehen können.

CORONA-REGELUNGEN FÜR PATIENTEN

Daher müssen alle Patienten, die am Kreiskrankenhaus Bergstraße stationär aufgenommen werden, eine ambulante Operation oder einen ambulanten Eingriff am Herzen durchführen lassen einen vorab durchgeführten negativen Corona-Test nachweisen und zur Aufnahme mitbringen. Ohne negativen Test sind eine ambulante Operation oder die ambulante Behandlung am Herzen (Herzkatheter) nicht möglich. Der Test darf nicht länger als 72 Stunden zurückliegen.

Weitere Informationen zur Regelung finden Sie auf unserer Corona-Informationsseite.

  • Einweisungsschein von Ihrem behandelnden Arzt
  • Personalausweis
  • Versichertenkarte Ihrer Krankenkasse
  • Ggf. Versichertenkarte einer vorhandenen Zusatzversicherung
  • Ggf. eine Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenkasse
  • Medizinische Unterlagen (zum Beispiel Röntgenbilder, Laborbefunde)
  • Medikamentenplan (bitte im Original zur besseren elektronischen Verarbeitung)
  • Allergiepass
  • Impfpass
  • Blutgruppenausweis
  • Angaben über Ihre nächsten Angehörigen (Name, Adresse, Telefonnummer)
  • Hygieneartikel (Waschutensilien, Handtücher, Zahnbürste, Kamm etc.)
  • Persönliche Kleidungsstücke (Bademantel, Nachtwäsche, Hausschuhe etc.)
  • Geld fürs Telefon, sofern kein Handy vorhanden
  • größere Geldbeträge
  • Wertgegenstände

Da die Parkmöglichkeiten auf unserem Gelände begrenzt sind, kann Ihr Fahrzeug während der Dauer Ihres stationären Aufenthaltes dort nicht abgestellt werden. Sie sollten sich daher von einem Angehörigen zu uns ins Krankenhaus bringen lassen oder, wenn es Ihr Zustand erlaubt, öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Wir freuen uns, wenn Ihre Gesundheit wieder soweit hergestellt ist, dass eine Behandlung im Krankenhaus nicht mehr erforderlich ist und die Ärzte Ihre Entlassung anordnen können. Entlassungspapiere werden von den behandelnden Ärzten ausgestellt. Vergessen Sie nicht, Ihre Fremdbefunde wieder mitzunehmen. Bitte melden Sie sich in jedem Fall vor Verlassen der Station bei einer Pflegekraft ab. Eine Bescheinigung über Ihren Krankenhausaufenthalt (für Arbeitgeber oder Versicherung) erhalten Sie von der Patientenverwaltung.

Hier können Sie die Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten in unserem Unternehmen gemäß Art. 13 und 14 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) einsehen. Die Bereitstellung und Verarbeitung Ihrer Daten ist erforderlich im Rahmen Ihrer Versorgung in unserem Haus und Bestandteil des Behandlungsvertrags.