Medizinische… Neurologie Neurologie Stroke Unit

Stroke Unit

Die Stroke Unit am Kreiskrankenhaus Bergstraße wurde 2009 eröffnet und ermöglicht ein hoch standardisiertes Behandlungskonzept für akute Schlaganfallpatienten. Insgesamt stehen aktuell acht Monitorplätze zur Verfügung. Vornehmlich werden auf dieser Station Patienten mit Schlaganfällen und transitorisch ischämischen Attacken behandelt. Im Falle einer notwendigen künstlichen Beatmung ist eine Versorgung auf der interdisziplinären Intensivstation möglich.

Da die Behandlung auf einer Schlaganfallstation nachweislich die Sterblichkeit und die Schwere der verbleibenden Behinderung verringert, sind wir bestrebt, möglichst alle akuten Schlaganfallpatienten auf dieser Station zu behandeln, auch wenn sich die Symptomatik bereits wieder zurückgebildet hat.

Von großer Bedeutung ist neben einer umgehenden Diagnostik und Akuttherapie der rasche Beginn weiterer spezifischer Therapien durch Pflegepersonal, Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden, die möglichst noch am Tag der Aufnahme mit einem individuell angepassten Behandlungsprogramm beginnen.

Diagnostik und Therapie

Im Rahmen der akuten Schlaganfalltherapie leiten wir als Notfallfallbehandlung bei entsprechender Indikation unmittelbar eine systemische Thrombolysetherapie ein. Bei dieser von unseren Ärzten mit großer Erfahrung durchgeführten Behandlung, wird ein Enzym (rt-PA, Actilyse®) über die Vene zugeführt. Dieses Enzym soll das Blutgerinnsel auflösen. Ziel ist es, die durch das Blutgerinnsel verschlossene Hirnarterie wieder durchlässig zu machen und die Durchblutung des Gehirnes wiederherzustellen. 

Bei sehr schwer betroffenen Patienten mit Verschluss sehr großer Hirngefäße wird in Heppenheim mit der systemischen Thrombolyse begonnen. Dann erfolgt, unter laufender Lysetherapie, unverzüglich die Verlegung an die Neurologische Universitätsklinik Heidelberg. Dort erfolgt eine sogenannte Thrombektomie, bei der ein Blutgerinnsel mechanisch mit Mikrokathetern aus den hirnversorgenden Gefäßen entfernt wird.

Wenn als Ursache des Schlaganfalls eine Hirnblutung diagnostiziert wird, erfolgt ebenfalls eine sofortige Aufnahme auf die Stroke Unit. Falls gerinnungshemmende Medikamente die Ursache der Blutung sind, wird deren Wirksamkeit sofort mit Antidoten aufgehoben. Sollten operative Maßnahmen notwendig sein, werden die betroffenen Patienten unmittelbar an die Universität Heidelberg verlegt und dort in Kooperation mit der Neurochirurgischen Klinik weiterbehandelt. Ohne Notwenigkeit eines operativen Eingriffs erfolgt die Behandlung in der Regel auf der Stroke Unit in Heppenheim. Um insbesondere eine Größenzunahme der Blutung zu vermeiden, ist dabei oft eine Blutdruckmessung mittels kleinster Katheter in den Arterien und eine intravenöse Behandlung mit hochwirksamen Blutdrucksenkern nötig.

Um rund um die Uhr Neurologische Patienten auf höchstem Niveau behandeln zu können, besteht zudem eine Einbindung in das teleneurologische Netzwerk der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg. Dabei werden Patienten per Video-Konferenz durch Neurologen der Uniklinik Heidelberg vor Ort untersucht. Modernste Technik erlaubt es, die kranialen Computertomogramme parallel an die Abteilung Neuroradiologie in Heidelberg zu übermitteln und dort zu beurteilen.

Netzwerk

Wir sind Mitglied des Schlaganfallversorgungsnetzwerkes F.A.S.T. der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg.

Um auch für Patienten mit komplexen neurologischen Erkrankungen eine passende Therapie zu gewährleisten, finden regelmäßig interdisziplinäre Fallbesprechungen mit den Kollegen der Heidelberger Neurologie, Neuroradiologie und Neurochirurgie sowie unserer Inneren Medizin und Gefäßchirurgie statt. Falls nötig, können Patienten für eine weitergehende Diagnostik und Therapie jederzeit an die Uniklinik verlegt werden. Nach der dortigen Behandlung wird dann – je nach Erkrankung – die weitere Versorgung oft wieder heimatnah in unserer Klinik durchgeführt.

Zertifizierung Stroke Unit

Die Schlaganfallstation (Stroke Unit) des Kreiskrankenhauses Bergstraße ist erfolgreich zertifiziert. Die Auszeichnung bescheinigt die hohe Behandlungsqualität unserer acht Betten-Station für die Akutbehandlung und Diagnostik von Schlaganfallpatienten entsprechend der Anforderungen der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Kontakt

Sekretariat Neurologie
Tel. 06252 701 - 399
Fax 06252 701 - 343
neurologie(at)kkh-bergstrasse.de 

Besuchzeiten

täglich 15:00 - 17:00 Uhr

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Besuchsregelungen bzgl. Corona

STROKE-TELEFON

tel.: 06252 701 - 92444

Hinweis: Das Stroke-Telefon ist für den Rettungsdienst und zuweisende Ärzte bei akuten Notfällen.

Information für Zuweiser

Notfallpatienten mit Schlaganfallysmptomen können Sie über das Stroke-Telefon 06252 701 - 92444 vorab ankündigen. 

Bei elektiven Einweisungen können Sie die Patienten unter Telefon 06252 701 - 92191 anmelden. Bitte faxen Sie uns dazu die Vorbefunde an 06252 701 - 569

Bei Verdacht auf Schlaganfall

Ein Schlaganfall ist ein medizinischer Notfall. Bei Verdacht begeben Sie sich SOFORT in die Notaufnahme oder rufen den Rettungsdienst unter 112. Gehen Sie nicht erst zu Ihrem Hausarzt! Beim Schlaganfall zählt JEDE Minute.

In unserem Flyer finden Sie die ausführliche Symptome-Beschreibungen bei Schlaganfallpatienten.

Broschüre Neurologie

Hier erfahren Sie mehr über unsere Abteilung.