Medizinische… Diagnostik + Therapie … Ergotherapie

Ergotherapie

Die Ergotherapie im Allgemeinen unterstützt und begleitet Menschen, die aufgrund einer Erkrankung bzw. Schädigung in ihrer Handlungsfähigkeit (aktive Teilhabe am Leben) vorübergehend oder anhaltend eingeschränkt sind.
Ziel der Ergotherapie ist es, die größtmögliche Selbstständigkeit in der Durchführung von persönlich bedeutsamen Betätigungen in den Lebensbereichen der Selbstversorgung (Alltagsfähigkeit), der Produktivität (Berufsfähigkeit) und der Freizeit wiederzuerlangen und zu festigen.

Behandlungsschwerpunkte

Unsere Schwerpunkte auf der Stroke Unit (Schlaganfallstation) und in der Neurologie sind die Diagnostik und Behandlung von:

  • (Hemi)paresen/-plegien (erworbene Lähmungen/Bewegungseinschränkungen der betroffenen Körperhälfte/Extremitäten (Arm, Bein)
  • Sensibilitätsstörungen (erworbene Störung der Empfindlichkeit) wie z.B. Berührungsempfindung, Schmerzempfindung, Temperaturempfindung, Lageempfindung, Bewegungs- und Kraftempfindung
  • Neuropsychologische Störungen wie z.B. der Hirnleistung (u.a. Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit, Orientierung etc.)
  • Affektive Störungen (z.B. depressive Verstimmungen)
  • Apraxien (Verlust, zweckmäßige Handlungsabfolgen zielgerichtet zu planen, zu strukturieren und auszuführen)
  • Perzeptive Störungen wie z.B. der Neglect (Aufmerksamkeitsstörung, die z.B. nach einem Schlaganfall zu einer Vernachlässigung/Nichtbeachtung der mehrbetroffenen Raum- und oder Körperhälfte führt) 
  • Hemianopsie (Gesichtsfeldeinschränkung) wie z.B. die halbseitige Blindheit

Team

Maren Bürkle
Ergotherapeutin

Julia Beil
Ergotherapeutin

Louisa Tekin
Ergotherapeutin

Kontakt

Maren Bürkle (in Elternzeit)
Leitung Ergotherapie
Tel. 06252 701-92287
maren.buerkle(at)kkh-bergstrasse.de

Behandlungszeitraum

Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:30 Uhr

auf der Stroke Unit auch am Wochenende, vormittags

In Urlaubszeiten und am Wochenende werden wir durch eine externe Ergotherapiepraxis unterstützt.