Frau legt Hände auf den Bauch einer schwangeren Frau
Medizinische… Geburtshilfe und… Geburtshilfe Kreißsaal

Kreißsaal

Eine Geburt ist ein sehr persönliches und individuelles Erlebnis. Im Dialog mit Ihnen möchten wir den für Sie besten Weg finden, Ihr Kind zur Welt zu bringen. Wir bieten im Kreiskrankenhaus Bergstraße verschiedene Geburtsmöglichkeiten. Sie entscheiden, was Sie wollen und wie Sie sich wohlfühlen.

Unsere unterschiedlichen Geburtsräume bieten Ihnen die Möglichkeit für ein individuelles und nach Ihren Bedürfnissen ausgerichtetes Geburtserlebnis. Die Räume sind einladend gestaltet – freundliche Farben und ein wohnliches Ambiente bestimmen das Bild. Zwei Badewannen stehen zudem für Wassergeburten zur Verfügung.

Hebamme, Ärztin oder Arzt sind jederzeit für Sie da. Unser Kreißsaal ist rund um die Uhr besetzt. Modernste Medizintechnik, wenn sie denn benötigt wird, gibt zusätzlich ein hohes Maß an Sicherheit.

Außerdem bieten wir schonende Methoden der Schmerzlinderung an – Akupunktur, Homöopathie und Aromatherapie gehören dazu. Wer möchte, kann zur Minderung der Wehenschmerzen auch ein Lachgas-Sauerstoff-Gemisch inhalieren. Bei allen angewandten Methoden achten wir dabei konsequent auf gute Verträglichkeit für Mutter und Kind.  Selbstverständlich nimmt auf Wunsch unser erfahrenes Anästhesieteam jederzeit auch eine lokale Betäubung durch eine PDA (Periduralanästhesie) vor.

Gerne darf der Vater oder eine andere Ihnen vertraute Person Sie bei der Geburt begleiten. Uns ist es wichtig, dass Sie in diesem besonderen Moment Unterstützung durch eine von Ihnen gewählte Begleitperson haben.

Bereits unmittelbar nach der Geburt können Mutter und Kind oder auch die gesamte Familie im Kreißsaal zusammen sein. Sie können so die erste Zeit vollkommen ungestört für sich genießen.

Unser „Hebammenkreißsaal“ ergänzt Ihr Bedürfnis nach einer individuellen und selbstbestimmten Geburt. Nähere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer „Hebammenkreißsaal“.

Bonding

Bei uns können Sie nicht nur unmittelbar nach einer Geburt mit Ihrem Neugeborenen kuscheln. Auch bei einem Kaiserschnitt kann sich Ihr Baby auf Ihrem Bauch eng anschmiegen. Wir nennen dies in der Geburtshilfe Bonding und möchten so vom ersten Moment an die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kind stärken. Der direkte und ununterbrochene Haut-zu-Haut-Kontakt nach der Geburt zwischen Mutter und Neugeborenem fördert das Stillen, die Mutter-Kind-Bindung und die Entwicklung des Feingefühls für die Bedürfnisse des Babys.

Vorgänge wie das selbständige Finden der Brust durch das Baby („BreastCrawl“) brauchen ihre Zeit. Daher warten wir mit der Erstuntersuchung und dem Wiegen und Messen des Babys mindestens eine Stunde ab.
Selbstverständlich darf auch der Vater das Bonding übernehmen oder jederzeit nachholen, indem er das Baby im direkten Haut-zu-Haut Kontakt an sich schmiegt.
Genauso ist nach einem Kaiserschnitt Bonding im OP möglich. Mit einem „Bonding-Top“ wird das Baby auf dem Bauch der Mutter gesichert und kühlt nicht aus. Durch das Bonding nach einem Kaiserschnitt haben Neugeborene weniger Anpassungsschwierigkeiten. Die Mütter brauchen im Wochenbett weniger Schmerzmittel und erholen sich schneller.

Familienorientierter Kaiserschnitt

Sollte bei Ihnen bei Kaiserschnitt sinnvoll sein, wollen wir auch hier zur medizinischen Sicherheit den besonderen Moment, an dem Ihr Kind das Licht der Welt erblickt, gut gestalten.

Hierzu haben wir im Team das Konzept des familienorientierten Kaiserschnitt entwickelt. Außer in Notfällen Handeln wir nach folgenden Punkten: Während der Operation dimmen wir das Licht und das Neugeborenen wird nach der Entbindung von der Hebamme direkt auf den Oberkörper der Mutter gelegt. Dazu benutzen wir ein spezielles Bonding-Top, um so die Bindung und Anpassung des Babys und der Mutter durch den innigen Kontakt zu fördern. Ebenfalls kann der Partner/ die Begleitperson während des Kaiserschnittes dabei sein, um den Start für Sie als Familie während der Geburt, egal ob  im Operationsaal oder Kreißsaal einfühlsam, zu begleiten.

Kontakt

Kreißsaal
Fragen, Notfälle und bei Geburtsbeginn
Tel. 06252 701 - 92123
geburt(at)kkh-bergstrasse.de

Anmeldung zur Geburt

Die Anmeldung zur Geburt ab der 34. Schwangerschaftswoche können Sie über das interaktive PDF vornehmen, das Sie hier zum Download finden und uns per Mail an geburt(at)kkh-bergstrasse.de zukommen lassen. Eine telefonische Anmeldung ist unter 06252 701 - 92407 Mo - Fr  von 13:30 bis 15:30 Uhr möglich. Nach Terminvergabe finden Hebammensprechstunden von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr statt. 

Wichtiger Hinweis: Wir bitten alle Frauen auf Grund der aktuellen steigenden Infektionszahlen alleine ohne Begleitperson zu dem Termin zu kommen sowie  einen negativen zertifizierten Schnelltest (nicht älter als 24h/ PCR nicht älter als 48h) mitzubringen.

Ihren eingescannten Mutterpass können Sie uns ebenfalls per Mail an geburt(at)kkh-bergstrasse.de zukommen lassen.

Wir sind Mitglied im Netzwerk Hebammen-Kreißsaal

Als Teil des Netzwerks Hebammen-Kreißsaal des Deutschen Hebammenverbandes e.V. erfüllen wir die für das Netzwerk erforderlichen Qualitätsstandards für eine hebammengeleitete Geburtshilfe im Kreißssaal. Weitere Infos dazu finden Sie hier.  

"Dein Weg in unseren Kreißsaal"

Unsere Hebamme Linda Schmitz gibt Ihnen einen Einblick in unsere Geburtsräume und zeigt unseren werdenden Mamas und Eltern den „Weg in unseren Kreißsaal". 

Lageplan Kreißsaal

Nach Betreten des Krankenhauses nehmen Sie den Treppenaufgang auf der linken Seite im Foyer Richtung Stationen 7 - 12. So gelangen Sie in unser 1. OG. Folgen Sie nun den blauen Pfeilen im Lageplan: Vor den Aufzügen geht es rechts durch eine Automatik-Schiebetüre zum Kreißsaal.

Wegbeschreibung "Kreißsaal" zum Download