Presse &… Presse 20.12.2019 Oh du…

Oh du fröhliche – Mädchen und Jungs aus Kindergärten schmücken Weihnachtsbäume im Krankenhaus

Aktuelles und Pressemitteilungen

AUS TANNENBÄUMEN WERDEN WEIHNACHTSBÄUME: Fleißig haben Mädchen und Jungs aus Kindertagesstätten in Heppenheim und Umgebung gebastelt und so Dekoration für Weihnachtsbäume im Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim entstehen lassen. Jetzt waren die Gruppen im Wechsel zu Gast, um die Bäume im Krankenhaus zu schmücken. An einem der Vormittage wurden sie von Landrat Christian Engelhardt unterstützt. Der hatte sichtlich Spaß an dem Termin, munter plauderte er mit den Kleinen, gemeinsam wurde der Schmuck aufgehängt. Initiiert wird das Baumschmücke alljährlich von den evangelischen Seelsorgenden des Krankenhauses, Pfarrerin Silke Bienhaus und Pfarrerin Steffi Beckmann. Foto: Kreiskrankenhaus Bergstraße / Thomas J. Zelinger

Festtage
Selbstgebastelte Dekoration verbreitet festliche Stimmung am Tannengrün im Kreiskrankenhaus Bergstraße // Unterstützung von Landrat und Klinikgeschäftsführer

KREIS BERGSTRASSE | Dezember 2019 | Grün, mit einem Nadelkleid umwandet, das ist bekanntermaßen der Tannenbaum. Geschmückt, wie in diesen Tagen vielerorts zu sehen, wird ein Weihnachtsbaum, ein Christbaum, daraus. Am Kreiskrankenhaus Bergstraße waren es Mädchen und Jungs aus mehreren Kindertagesstätten der Region, die jetzt Bäume zu den Festtagen prächtig dekorierten. Im Wechsel waren die Gruppen aus Heppenheim und Umgebung in dem Haus im Südwesten Heppenheims zu Gast. Herzlich empfangen und ebenso umsorgt wurden sie dort von den evangelischen Seelsorgerinnen des Krankenhauses, den Pfarrerin Silke Bienhaus und Steffi Beckmann.

Das Szenario war wohltuend: Kaum marschierten die Kinder durch die große Krankenhaustür, schon verbreiteten sie gute Laune auf ihrem Weg durch das Haus. Den Schmuck für die Bäume hatten sie im Gepäck, Selbstgebasteltes aus ihren Kindertagesstätten. So ist jeder Baum ein Unikat. Angucken macht Freude. Die weihnachtliche Aktion hat längst Tradition an dem zum Heidelberger Universitätsklinikum gehörenden Bergsträßer Kreiskrankenhaus. Und viele sind dabei. Aufgestellt wird das Grün vom technischen Dienst des Hauses an Stellen, an denen es von vielen Patienten, Besuchern und Mitarbeitern bewundert werden kann, im Foyer, in der Cafeteria und in den großen Fluren im Erd- und Obergeschoss.

Mit viel Fantasie und großer Kreativität ist die Dekoration gestaltet. Und beim Aufhängen des Schmucks gab es an einem Vormittag ganz besondere Unterstützung: Der Bergsträßer Landrat Christian Engelhardt hatte sich auf den Weg ins Kreiskrankenhaus gemacht, um tatkräftig mitanzupacken und mit den Kindern ganz entspannt zu plaudern, Vorweihnachtsgespräche. Der Chef der Kreisverwaltung, das war spürbar, hatte Spaß an dem Termin. Mal half er Kindern, damit sie ganz oben an der Baumspitze ihre Dekoration anbringen konnten. Mal fand er sich im Gewusel in Bodennähe auf Augenhöhe mit den Kleinen, um untere Äste zu schmücke. Alles bestens, so die abschließende Bilanz.

Umkehrt hatten selbstredend die Mädchen und Jungs auch keine Berührungsängste im Miteinander mit dem Politiker. Ebenso wie mit Krankenhausgeschäftsführer Daniel Frische. Auch der hatte sich den Termin dick im Kalender markiert und begrüßte die Gäste an diesem Vormittag. Für Engelhardt und Frische war das Christbaumschmücken eine sichtlich willkommene Abwechslung in ihren ansonsten mit Besprechungen vollen Kalendern. Und auch die Pfarrerinnen Bienhaus und Beckmann dürfen zufrieden sein. Sie haben über die Jahre hinweg für die Kindergruppen einen Rahmen geschaffen, in dem sich diese bei ihrem Besuch erkennbar wohlfühlen. Ein Imbiss, vorbereitet vom Team der Krankenhausküche, gehört zu den Besuchen dazu und natürlich eine weihnachtliche Erzählung in der Kapelle des Krankenhauses. Ein rundes Programm, bestens passend in die Zeit.

Für die Kinder, das ließ sich an den Gesicherten ablesen, dürfte der Besuch ein schönes Erlebnis gewesen sein. Und manchem Patienten, Besucher und Mitarbeiter, der die Kleinen beim Baumschmücken erlebten, zauberten die Kinder ein Lächeln ins Gesicht – „Oh du fröhliche“, mag vielleicht der eine oder andere leise in sich hineingesummt haben.

DAS KREISKRANKENHAUS BERGSTRASSE IM INTERNET

www.kkh-bergstrasse.de