Medizinische… Allgemein- &… Proktologie

Proktologie

Die Proktologie als medizinisches Fachgebiet, in unserer Klinik Teil der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, befasst sich mit der Diagnostik sowie konservativen und operativen Behandlungen von Erkrankungen des Enddarmes und Afters. Diese Erkrankungen sind deutlich stärker verbreitet als gemeinhin angenommen, nahezu jeder zweite Erwachsene ist im Laufe seines Lebens davon betroffen, aber aus unbegründeter Scheu werden diese häufig verschwiegen oder ignoriert. Patienten sollten deshalb bei Beschwerden wie Schmerz, Juckreiz, Brennen, Blutung, Sekretabgang sowie Entleerungs- oder Stuhlhaltestörungen unbedingt mit uns in Kontakt treten. Wir nehmen uns ihrer Probleme entweder nach Terminvereinbarung in unserer proktologischen Sprechstunde jeden Dienstagmittag, oder bei akuten Beschwerden in unserer Chirurgischen Notambulanz gewissenhaft an.

Wir sind kompetente Ansprechpartner für die Diagnostik und Behandlung von Analabszessen/Analfisteln, Hämorrhoiden, Analvenenthrombosen, Marisken, Hautveränderungen wie Kondylome, Akne inversa, Analekzeme, aber auch für entzündliche oder tumoröse Erkrankungen des Afters und des Enddarmes sowie für funktionelle Störungen der Stuhlentleerung und Stuhlhalteschwäche. Hierbei arbeiten wir in unserer Klinik mit der Gastroenterologischen und Gynäkologischen Abteilung im Hause eng zusammen, insbesondere für Endoskopien und für die Behandlung von Beckenbodenerkrankungen, hier im von unseren Frauenärzten etablierten Beckenbodenzentrum.

Wir untersuchen und beraten Sie allumfassend, wobei mit 80 Prozent die Mehrzahl der proktologischen Krankheitsbilder nicht operativ behandelt werden muss. Für die operationspflichtigen Befunde bieten wir als proktologische Chirurgen alle gängigen Operationsverfahren unter Einbeziehung sinnvoller neuester Entwicklungen an.